Mammographie

Die Mammographie wird insbesondere zur Früherkennung von Brustkrebs eingesetzt. Sie ist zurzeit die einzige Methode, um Vorstufen des Brustkrebs oder frühe Tumorstadien zu erkennen.

Auch bei unklaren Tastbefunden und bei Risikopatientinnen (z. B. bei familiärer Brustkrebsbelastung) dient die Mammographie zur Abklärung.

Seit 2006 wird in Deutschland erfolgreich das Mammographie-Screening eingeführt. Es ist ein bundesweites Vorsorgeprogramm zur Früherkennung von Brustkrebs für alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren.

Dieses Vorsorgeprogramm entspricht nach den EU-Leitlinien höchsten Qualitätsanforderungen. Dazu gehört z. B.:

  • nur besonders qualifizierte Einrichtungen dürfen an diesem Programm teilnehmen und die Untersuchungen durchführen
  • jede Röntgenaufnahme der Brust wird von zwei besonders geschulten Ärzten begutachtet und ausgewertet
  • jeder Arzt beurteilt routinemäßig die Mammographien von mindestens 5000 Frauen/Jahr
  • im Falle einer Verdachtsdiagnose wird die weitere Abklärung innerhalb des Früherkennungsprogramms durchgeführt. Die Ergebnisse werden von allen Ärzten besprochen und das weitere Vorgehen gemeinsam mit der Patientin abgestimmt.
LOGO_Screening.jpg
Das Mammographie-Screening ist die derzeit beste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs, Es lassen sich mit dieser Untersuchung frühzeitig auch kleinste und noch nicht tastbare Tumore aufspüren.

Das Mammographie-Screening wird von den Krankenkassen finanziert und in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung umgesetzt. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos, die zur Teilnahme berechtigten Frauen werden von der Kassenärztlichen Vereinigung angeschrieben und zum Mammographie-Screening eingeladen.

Unsere Praxis nimmt am Mammographie-Screening teil und stellt mit Herrn Dr. Stuhrmann den Programmverantwortlichen Arzt für das gesamte Screeningprogramm Bergisch Land / Kreis Mettmann. Herr Dr. Pavel und Herr Jahnke sowie vier MTRA’s haben sich durch entsprechende Fortbildungsmaßnahmen qualifiziert und so die Genehmigung zur Befundung und Erstellung der Mammographieaufnahmen erworben.
Die Qualifikation wird durch jährliche verpflichtende Prüfungen und Fortbildungsveranstaltungen immer wieder neu erworben.

Ausführliche und weitere Informationen zum Mammographie-Screening finden Sie unter www.mammo-programm.de .

Eine telefonische Terminvergabe ist möglich unter der Telefonnummer der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein 0211/ 59707000.

Hier können Sie sich den Vordruck des Anamneseformulars in Ruhe ansehen; auszufüllen ist es dann in unserer Screeningabteilung.
Mammographie.jpg